Strudelteig selber machen

Normalerweise kaufe ich gerne einen fertigen Strudelteig und bereite die Füllung selber zu.
Ich möchte jedoch gerne den Versuch starten, den Strudelteig selber zuzubereiten. Ich werde mich nach dem Strudelteig orientieren, den ich bei einem ausgezogenen Apfelstrudel verwende.
Dieses Mal wird der Strudel jedoch nicht mit Äpfel gefüllt, sondern mit Gemüse. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis! Und natürlich auch auf den Unterschied zwischen gekauften Blätterteig und selbstgemachten Strudelteig. Eines steht jetzt schon fest: Der selbstgemachte Strudelteig ist viel gesünder!

Je nachdem welche Füllung du haben möchtest, kannst du dich austoben.
Für die Unentschlossenen habe ich schon ein Rezept für einen Spinatstrudel, Krautstrudel und Fleischstrudel hochgeladen – vielleicht ist hier ja etwas für dich dabei. 

Update nach dem Verkosten: Ein Traum!! An dem Rezept herum feilen ist hier definitiv nicht mehr notwendig! Bin froh, dass der Strudelteig so einfach geht und hierfür nur wenige Zutaten (die man immer zu Hause hat) benötigt! Meine Strudel werden von nun an mit diesem Rezept hergestellt. 🙂

ZUTATEN

für den Teig
150 g glattes Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
2 EL Öl
80 ml lauwarmes Wasser
1 TL Essig

für die Sauce
250 g Sauerrahm 
100 g Joghurt 
Salz, Pfeffer, Schnittlauch 

für die Füllung
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 Zucchini
3 Karotten
400 g Tiefkühlgemüse
2 Eier
50 g geriebener Käse 
150 g Sauerrahm 
Salz, Pfeffer, Petersilie 

für zwei Strudel

ZUBEREITUNG

  1. Zuerst wird der Strudelteig zubereitet. Hierfür Wasser, Öl, Essig und Salz in einer großen Rührschüssel vermengen.
  2. Anschließend das Mehl nach und nach hinzugeben und mit einem Löffel verrühren. Danach mit den Händen weiterkneten bis eine glatte Teigkugel entsteht.
  3. Als nächsten Schritt die Kugel auf leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und für weitere 10 Minuten den Teig schlagen. (Teig in die Hand nehmen und gegen die Arbeitsfläche stark schlagen)
  4. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bepinseln und in Frischhaltefolie wickeln. Diesen lässt man für eine Stunde bei Zimmertemperatur rasten.
  5. Währenddessen kann man die Fülle vorbereiten: Hierfür werden Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Zucchini würfelig geschnitten. Danach werden Zwiebel und Knoblauch kurz in der Pfanne angeröstet und danach wird das Gemüse hinzugefügt. Dieses wird für rund 10 Minuten bissfest gedünstet. Die Masse muss nun auskühlen. 
  6. Währenddessen kann man die Eier und den Sauerrahm vermengen. Nun gibt man die Gewürze, den Käse und anschließend das ausgekühlte Gemüse dazu. 
  7. Zum Ausziehen des Strudelteiges: Zuerst wird der Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt.
  8. Anschließend beide Handrücken unter den Teig geben und diesen in der Luft dehnen. Durch die Schwerkraft sackt er leicht Richtung Boden. Immer wieder die Position der Hände wechseln und darauf achten, dass der Strudelteig nicht einreißt!
  9. Anschließend diesen mit der Fülle belegen, seitlich einschlagen und zu einem Strudel einrollen.
  10. Den Strudel mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Heißluft rund 20 Minuten backen.

Leave a Reply