Spinatnockerl mit Paradeissauce

Gestern hatte ich wieder große Motivation, nach tollen Inspirationen zu suchen. Am Abend sah ich auf Pinterest leckere neue Rezepte. Eines davon sind Spinatnockerl mit Paradeissauce. Meine Überlegung dazu: Da bei uns nicht jeder so gerne Spinat isst wie ich, werde ich die Masse in zwei teilen und nur in eine davon Spinat geben und aus der anderen Masse Eierspätzle zubereiten. Dazu gibt es einen grünen Salat, der in Hülle und Fülle im Garten vorliegt. Bin gespannt auf die Ergebnisse. Das Rezept zu den Eierspätzle findet ihr separat.

Tipp: Ich habe den Spinat sehr fein geschnitten, damit sich dieser gut mit dem Teig verbinden kann und schöne, feine Nockerl das Resultat sind. 

Zutaten

500 g Blattspinat (TK)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
150 g Sauerrahm
200 g Vollkornmehl
200 g griffiges Mehl
100 g ital. Hartkäse
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Paradeissauce

für 4 Personen

Zubereitung

1.  Als ersten Schritt die Zwiebel kleinwürfelig schneiden und den Knoblauch hacken und beides in einer Pfanne und etwas Öl leicht anbraten, Spinat dazugeben, leicht mitdünsten und anschließend auskühlen lassen.

2.  Spinat mit den Händen gut ausdrücken und anschließend klein schneiden.

3.  Danach den Käse fein reiben und einen Teil zum Garnieren beiseitestellen.

4.  Spinat, Knoblauch, Zwiebel, Mehl, Eier, Käse verrühren und gut würzen.

5.  Mit zwei Esslöffeln Nocken formen und direkt ins köchelnde Wasser geben, ca. 5-10 Minuten ziehen lassen.

6.  Zu guter Letzt noch die Paradeissauce auf einen Teller geben, ein paar Nockerl darüber legen und mit Käse garnieren.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar