Ratatouille

Egal ob Karotten, Zeller/Sellerie, Rote Rübe/Beete, Petersilie, Erdäpfel/Kartoffel … ich bin ein großer Fan von Wurzelgemüse! Dieser Gemüseeintopf, welcher übrigens aus der Gegend von Nizza stammt, könnte mindestens 3 Mal in der Woche auf meinen Essensplan stehen! Das Tolle am Ratatouille ist auch, dass es sehr einfach zuzubereiten ist und es sehr schnell geht! Einfach alles klein schneiden, leicht anrösten und mit Tomatensauce aufgießen und eindicken lassen. Dazu Linsen, Kichererbsen, Nudeln, Reis oder Erdäpfel kochen und gemeinsam anrichten. Ich entscheide mich dieses Mal für Linsen, welche ich mit dem Gemüse gemeinsam, quasi als „One Pot“ durchgaren lasse. Man kann diesen Eintopf auch als Beilage zum Grillen, oder als Vorspeise servieren.

Zutaten

400g Linsen
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
100g Zeller
5 Karotten
1 Zucchini

1 Paprika
5 Paradeiser
2 EL Paradeisermark
200 ml klare Suppe
Salz, Pfeffer
Petersilie, Basilikum

für 4 Personen

Zubereitung

1.  Als ersten Schritt das Gemüse waschen, schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel kleinwürfelig schneiden und den Knoblauch hacken.

2.  Anschließend in einem Topf Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und anschwitzen lassen.

3.  Danach das geschnittene Gemüse hinzufügen und ebenfalls leicht anrösten (ergibt schöne Röstaromen).

4.  Die Linsen dazugeben und anschließend mit Suppe aufgießen. Paradeisermark und Paradeiser hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest gegart ist. (rund 15 Minuten)

5.  Zu guter Letzt noch würzen und Kräuter hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar