Linzertorte

Ich liebe Zimt, Nelken und generell alle Lebkuchengewürze! Daher muss ich denk ich nicht noch extra anmerken, dass ich bei Linzertorten nie widerstehen kann … Ich versuche heute eine gesunde Linzertorte, verwende Vollkornmehl, reduziere Butter und Zucker, füge noch gesunde Nüsse hinzu und nehme selbstgemachte Ribiselmarmelade.

Update: Perfekt! Die Zucker- und Butterangaben sind wirklich ausreichend und die Zimt- und Nusskomponenten kommen wunderschön hervor. Bei einem Stück ist es nicht geblieben.

Zutaten

300 g Vollkornmehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Nüsse
100 g Zucker
½ TL Zimt (gemahlen)
1 Prise Nelken (gemahlen)
150 g Butter und etwas für die Form
2 Eier
3 EL Ribiselmarmelade
1 EL Milch

Zubereitung

  1. Zuerst wird der Mürbteig zubereitet. Hierfür die trockenen Zutaten vermengen und anschließend die Butter, ein Ei und Eiweiß zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig wird in eine Frischhaltefolie gewickelt und dies wird im Kühlschrank für eine halbe Stunde gelagert.
  2. Nach dieser halben Stunde wird in einer befetteten und ausgestaubten Springform ¾ des Teiges eingelegt und mit den Fingern glattgedrückt. Anschließend einen 2 cm hohen Teigrand drücken.
  3. Danach 3 EL Marmelade auf den Teig verteilen.
  4. Als nächsten Schritt wird der restliche Teig (1/4) auf einer bemehlten Arbeitsfläche so groß wie die Springform ausgerollt. Tipp: Falls der Teig pickt und sich nicht ausrollen lässt, etwas Mehl hinzufügen und ein Backpapier unterlegen.
  5. Anschließend werden 2 cm dicke Streifen geschnitten und jeder zweite dieser Streifen wird auf die Marmelade horizontal gelegt. Die restlichen werden vertikal eingelegt – ein Gittermuster entsteht.
  6. Dieser Gittermuster kann anschließend noch mit einem Eidotter und 1 EL Milch eingestrichen werden und dies kommt für rund 25 Minuten bei 180°C. Heißluft ins Backrohr.

Schreibe einen Kommentar