Kürbisknödel mit Salbeibutter

Wir lieben Semmelknödel! Muss gar nicht als Beilage fungieren, sondern wird bei uns auch oft als Hauptspeise verzerrt. Heute versuche ich die Semmelknödel mit Kürbis etwas abzuwandeln und bin sehr gespannt auf das Ergebnis! Im Internet fand ich dazu ein schönes Rezept mit Salbeibutter. Habe dieses etwas abgewandelt und voilà – hier zu meinem Rezept:

Zutaten 

Für die Semmelknödel
700 g Hokkaido Kürbis
1 TL Öl
200 g hartes Brot oder Semmelwürfel
150 ml Milch
50 ml Wasser
2 Eier
2 EL Vollkornmehl
Muskatnuss, Salz, Pfeffer
Petersilie (gehackt)

Für die Salbei-Butter
60 g Butter
Salbeiblätter

für ca. 10 Kürbisknödel

Zubereitung

1.  Zuerst wird der Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt.

2.  Anschließend wird der Stiel des Kürbisses weggeschnitten. Nachdem der Kürbis halbiert wurde, wird das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernt.

3.  Die ausgehüllten Kürbishälften werden auf ein Backblech mit Backpapier (auf die Schnittfläche) gelegt.

4.  Die Schale des Kürbisses wird mit einer Gabel mehrmals eingestochen und anschließend mit Öl eingepinselt.

5.  Dies kommt für 40 Minuten ins Backrohr.

6.  Während dies vor sich hin gart kann man die Semmelwürfel einweichen. Hierfür werden die Semmelwürfel mit Milch, Wasser und 2 versprudelten Eiern vermengt.

7.  Anschließend Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl leicht anrösten. Dies kommt ebenfalls zu den Semmelwürfeln.

8.  Nun noch gut mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und für eine dreiviertel Stunde zugedeckt rasten lassen.

9.  Wenn der Kürbis gar ist, kann man ihn aus dem Rohr nehmen und in feine Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel kommen danach zu den Semmelwürfeln und dies wird gut miteinander vermengt.

10.  Als nächsten Schritt in einem Kochtopf Wasser zum Kochen bringen, Salz hinzufügen. Anschließend werden aus der Masse rund 10 kleine Knödel geformt.

11.  Diese werden für rund 20 Minuten über kochenden Salzwasser gedünstet.

12.  In einer Pfanne kann man währenddessen schon die Butter zum Schmelzen bringen. Anschließend werden die Salbeiblätter hinzugegeben.

13.  In der Salbeibutter werden die Knödel nacheinander rundum leicht angebräunt.

13.  Auf einem Teller werden die Knödel platziert und mit Parmesankäse bestreut.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar