Kürbis gnocchi

Wow! Unglaublich lecker! Diese kleinen Gnocchi benötigen zwar etwas Zeit, aber das Ergebnis ist hervorragend! Ich habe erst vor kurzem Gnocchi aus Topfenteig zubereitet und ich muss ehrlich gestehen, Gnocchi aus Erdäpfelteig schmecken mir persönlich noch besser.

Zutaten

600 g Hokkaido Kürbis
400 g Erdäpfel
1 Ei
300 g Mehl
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Salz
Parmesan Käse gerieben
1 EL Butter

für 4 Personen

Zubereitung

1.  Zuerst werden die Erdäpfel geschält und geviertelt. Der Kürbis wird gewaschen, halbiert, das Fruchtfleisch wird entfernt und der Kürbis wird grobwürfelig geschnitten.

2.  Dies kommt ins kochende Wasser für rund 20 Minuten, bis das Gemüse weichgekocht ist.

3.  Danach wird das weiche Gemüse durch eine Erdäpfelpresse gedrückt und mit Salz, Mehl, Ei und Muskatnuss vermengt.

4.  Nun mit einem Löffel etwas umrühren und anschließend mit den Händen leicht durchkneten, bis ein schöner Laib entsteht.

5.  Dann wird der Teig in 3 Teile geteilt und jeder wird in einen Strang gerollt (siehe Foto).

6.  Dieser Strang wird nun in 1 cm breite Stücke geschnitten und diese kann man mit einer Gabel leicht eindrücken, um das typische Muster der Gnocchi zu erhalten.

7.  Als nächsten Schritt die Gnocchi in Salzwasser rund 5 Minuten köcheln und ziehen lassen.

8.  Anschließend das Wasser abseihen und in einer Pfanne mit etwas Butter leicht anbraten.

9.  Auf einem Teller kommen nun die Gnocchi und diese werden mit etwas Parmesamkäse bestreut.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar