Erdäpfelpuffer

Für die knusprigen deutschen Erdäpfelpuffer werden rohe Erdäpfel gerieben und mit Mehl und einer bindenden Zutat (Ei) durchgemischt. Für unterschiedliche Variationen können weitere Zutaten nach Belieben hinzugefügt werden.
Ich kann zu diesem Gericht eine Kräuter-Sauce zum Dippen sowie einen knackigen grünen Salat mit Radieschen vom Garten empfehlen.
Hier zu meinem klassischen und simplen Rezept:

Zutaten

Puffer:
1.000 g Erdäpfel
3 Eier
3 EL Mehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Kräutersauce:
100 g Sauerrahm
100 g Joghurt
1 Zehe Knoblauch
Schnittlauch
Salz, Pfeffer

für 4 Personen (2-3 Pattys pro Person)

Zubereitung

1.  Als erster Schritt werden die Erdäpfel geschält, gewaschen und anschließend mit einer Reibe „gerissen“ (in feine Nudeln gerissen).

2.  Anschließend dies in einer Rührschüssel kurz stehen lassen, hier sammelt sich nach einigen Minuten Flüssigkeit von den Erdäpfeln, welche weggeleert wird.

3.  Danach das Mehl, die Eier und Gewürze hinzufügen.

4.  Nun wird eine Hand voll Teig in die Hand genommen, zu einer Kugel geformt und noch einmal über dem Waschbecken leicht ausgedrückt (damit die überschüssige Flüssigkeit aus der Masse geht).

5.  Diese Teigkugel zu einem flachen Patty drücken und in die heiße Pfanne mit etwas Öl geben. Scharf von beiden Seiten anbraten lassen bis das Patty durchgebacken ist. Anschließend herausnehmen und mit einer Küchenrolle abtupfen und warm stellen.

6.  Für die Sauce einfach alle Zutaten gut verrühren und abschmecken.

7.  Damit die Puffer schön warm bleiben, staple ich diese immer übereinander in einem Geschirr (mit Deckel) und lege nach 2 Pattys ein Stück Küchenrolle dazwischen.

8.  Erdäpfelpuffer mit Kräutersauce und grünem Salat servieren.

Wünsche einen guten Appetit 🙂

Schreibe einen Kommentar