Chili con Carne

Es steht wieder eine Geburtstagsfeier an und man weiß nicht was gekocht werden soll? Chili con Carne eignet sich hierfür hervorragend – man kann es öfters aufwärmen und hat nach dem Zubereiten keinen Aufwand mehr. Auf einer mobilen Herdplatte kann es leicht vor sich hin köcheln und die Gäste können sich selbst bedienen. Daneben steht noch ein Korb mit frischem Brot oder Semmel? Perfekt würde ich sagen!

Chili con Carne eignet sich auch super als „Mealprep“. Am Vorabend wird die Speise gekocht und danach stellt man es über Nacht kühl. Am nächsten Tag wird es nur noch aufgewärmt bzw. kann es leicht in die Arbeit/Schule transportieren.

Man kann daraus natürlich auch eine vegetarische Variante machen: Statt dem Fleisch kann man Linsen oder Kichererbsen verwenden. Heute gibt es bei uns die fleischige Variante.

Viel Spaß beim Durchlesen und Nachkochen!

Zutaten

250 g dampfgegarte Bohnen (z. B. Wachtelbohnen, Käferbohnen)
150 g Mais
2 rote Paprika
700 g gemischtes Faschiertes
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
3 EL Tomatenmark
5 Paradeiser 
700 g Paradeisersauce
2 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer, Chili, Petersilie

für 4 Personen

Zubereitung

1.  Faschiertes mit gewürfelter Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne mit etwas Öl scharf anrösten.

2.  Nach rund 7 Minuten gewürfelten Paprika und Erdäpfel, Paprikapulver und geviertelte Paradeiser hinzufügen.

3.  Anschließend mit Paradeisersauce aufgießen.

4.  Danach Bohnen und Mais hinzufügen und gut umrühren.

5.  Als nächsten Schritt noch gut würzen und 2 EL Paradeisermark beigeben.  

6.  Jetzt noch bei mittlerer Stufe für 30 Minuten leicht köcheln und danach ist das Chili servierbereit.

Schreibe einen Kommentar