Apfel-Zimt-Schnecken

Mein erster Versuch Apfel-Zimt-Schnecken zu backen: Ich bin super begeistert und das Ergebnis ist auch sehr ansehnlich 🙂 

Oft sind solche Finger-Food-Desserts wie Muffins oder Zimtschnecken sehr praktisch für einen Ausflug oder generell für den Transport. Man benötigt kein Besteck und auch keine Teller – nur eine Serviette wäre von Vorteil. Auch die Kinder lieben es, Essen in der Hand halten zu können ohne mit Gabel und Messer hantieren zu müssen.

Das Tolle ist auch, dass man diese Zimt-Schnecken vor dem Backen einfrieren kann. Bei Bedarf bäckt man sie dann schnell auf und man hat ruck, zuck ein selbstgemachtes Dessert. 

Am besten sind diese Apfel-Zimt-Schnecken direkt nach dem Backen – innen noch schön weich und warm, außen schön knusprig und die Äpfel duften noch herrlich nach Zimt. Ein Traum!

Zutaten

GERMTEIG:

500 g Vollkornmehl
1 Pkg. Trockengerm
250 ml Milch
100 g Butter
1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Ei

FÜLLUNG:

6 Äpfel (800 g) 
½ Zitrone
50 g Zucker
1 TL Zimt
3 EL Wasser

für 15 Schnecken

Zubereitung

1.  Zuerst widmen wir uns dem Germteig. Hier wird die Butter in einer Kasserolle zum Schmelzen gebracht, anschließend die Temperatur zurückdrehen und die Milch hinzugießen. Hier ist es wichtig, dass diese Flüssigkeit nicht zu heiß wird – lauwarme Temperatur ist perfekt.

2.  Anschließend Mehl, Germ, Salz, Zucker und Ei in einer Rührschüssel mit Knethaken kurz rühren und die lauwarme Flüssigkeit langsam während des Knetens hinzuleeren.

3.  Nun den Teig 5 Minuten durchkneten und in einem warmen Raum eine Stunde zugedeckt aufgehen lassen. 

4.  Während der Teig beginnt, an Volumen zuzunehmen, wird die Füllung zubereitet. Hier die Äpfel schälen und kleinwürfelig schneiden (1×1 cm). Anschließend diese Stücke in einer Kasserolle mit Zitronensaft, Zucker, Zimt und Wasser für 5 Minuten erhitzen und hin und wieder umrühren. Die Äpfel sollen nicht zu weichgekocht werden. 

5.  Der Teig hat sich jetzt hoffentlich schon verdoppelt und dieser wird nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und mit dem Apfelkompott bestrichen. Hier auf den beiden horizontalen Seiten etwa 2 cm Rand frei lassen. 

6.  Nun wird der Teig horizontal eingerollt und mit einem Messer werden vertikal Scheiben geschnitten (bei mir ergab der Teig 15 Stücke).

7.  Die Stücke werden nun auf ein Backblech gelegt und kommen für 20-25 Minuten bei 180° Ober- und Unterhitze ins Rohr. 

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Freude beim Nachbacken!

Schreibe einen Kommentar