Zucchini-Feta-Waffeln

Ok, wow! Bereits mein erster Versuch, eine Waffel pikant zuzubereiten, war ein voller Erfolg – köstlich! Auch mein Probetester hat sich das Fluchen nicht mehr verkneifen können: „Ma, is des sch… geil!“ – find auch. 🙂 

Im Kühlschrank war noch eine halbe Zucchini übrig und eine offene Packung Feta hält auch nicht all zu lange. Also habe ich beides klein geschnitten und mit der Masse vermengt. Hier zum Rezept.

ZUTATEN

WAFFELN:

½ Zucchini 
50 g Feta
2 Eier
50 ml Wasser
1 EL Sauerrahm 
6 EL Mehl (z. B. Vollkornmehl) 
4 Scheiben Speck
Salz, Pfeffer, Chili

KRÄUTERSAUCE:

250 g Sauerrahm
250 g Topfen
Schnittlauch
Salz, Pfeffer

für 4 Waffeln

ZUBEREITUNG

WAFFELN:

1.  Zuerst habe ich die halbe Zucchini, den Feta und den Speck in kleinen Würfel geschnitten.

2.  Danach die Eier, etwas Wasser, Sauerrahm gut verrührt. Anschließend habe ich die trockenen Zutaten sowie Zucchini, Feta und Speck untergemischt. 

3.  Nun noch das Waffeleisen befetten und mit einem Esslöffel die Masse gut verteilen und backen lassen. Wenn die Waffel goldbraun ist, ist sie genießbar!

KRÄUTERSAUCE:

Ich empfehle hier noch eine Kräutersauce und einen grünen Salat mit Marinade und Kürbiskernöl. 

Für die Sauce einfach alle Zutaten mit der Küchenmaschine gut verrühren – fertig!

Es geht unglaublich schnell und je nachdem, was der Kühlschrank hergibt, kann man die Waffeln variieren – mit Karotten, Paradeisern, Käse, Mozzarella, Lachs, Spinat und vielem mehr. 

Würde mich sehr über Bilder von euren Kreationen freuen. 

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar