Lachs mit Couscous und Karotten

Ein leicht im Rohr durchgegarter, in Zitronensaft gebeizter Lachs auf saftigem Couscous mit kleinen angerösteten Karottenstücken – ein wahrer Gaumenschmaus. 

Der Geschmack vom Lachs kommt durch das sanfte Garen viel besser zur Geltung. Darüber hinaus ist diese Garmethode auch viel gesünder als im Fett schwimmend in der Pfanne.  

Der Couscous benötigt 5 Minuten bis er bissfest ist und danach wird er mit dem Lachs in ein Backpapier eingewickelt und dieses Packerl kommt für 20 Minuten ins Rohr – frisch kochen in kürzester Zeit.  

Zutaten

4 Lachsfilets
250 g Couscous
400 g Karotten 
1 Jungzwiebel 
1 EL Öl 
1 Zitrone
Salz, Pfeffer, Suppenwürfel, evtl. Curry oder Zimt 
4 Stück Backpapier 

Zubereitung

1.  Zuerst koche ich Wasser im Wasserkocher auf (Verhältnis Couscous : Wasser = 1 : 2) und danach gebe ich dieses mit einem Teelöffel Gemüsesuppenpulver und dem Couscous in eine Kassarolle. Decke dieses zu und lasse es für 5 Minuten durchziehen. 

2.  Als nächsten Schritt schneide ich die Jungzwiebel in Scheiben und die Karotten kleinwürfelig und lasse beides in der Pfanne mit ein bisschen Öl leicht anbraten. 

3.  Danach würze ich den Fisch mit Salz und Pfeffer und betupfe ihn mit dem Saft einer halben Zitrone und bestreue ihn mit frisch gehackter Petersilie. 

4.  Anschließend vermenge ich den durchgegarten Couscous mit dem Gemüse und gebe ein Viertel davon auf die Mitte des Backpapiers. Optional könnte man hier noch den Couscous mit Curry und Zimt würzen – mein Fazit: schmeckt hervorragend! Nun kommt das Fischfilet mit einer Zitrone darauf. 

5.  Danach wickelt man diesen Turm mit den Enden des Backpapiers zu und bindet es mit einem kleinen Stück Schnur zusammen. Dies wird auch für die drei weiteren Portionen durchgeführt.

6.  Nun kommt das Essen für 20 Minuten bei 200° Ober- und Unterhitze ins Rohr und fertig ist das Mittagessen. 

Ich empfehle einen grünen Salat dazu. 

Guten Appetit! 

Schreibe einen Kommentar