Bärlauchcremesuppe ohne schlagobers!

Endlich wieder Bärlauch! Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich auf diese Saison! Jedoch nach 4 Bärlauch-Gerichten, habe ich mich davon auch schon wieder satt gegessen. Ein Gericht, welches nicht fehlen sollte, ist natürlich die Bärlauchcremesuppe!
Für eine cremige Bärlauchsuppe wird normalerweise viel Schlagobers benötigt, um diese schön sämig zubereiten zu können. Ich möchte jedoch auf dieses verzichten und gebe stattdessen Erdäpfel und Karotten dazu. Es ist sozusagen eine Gemüsesuppe mit Bärlauch! Da jedoch der Bärlauch vom Geschmack so intensiv ist, sind die anderen Gemüsesorten kaum erkennbar. Perfekt, wenn man eine Bärlauchsuppe haben möchte.

Gutes Gelingen!

Zutaten

1 EL Öl
1 Zwiebel
2 Karotten
3 große Erdäpfel
150 g Bärlauch
1 lt. Wasser mit etwas Suppenpulver
Salz

für 5 Portionen

ZUBEREITUNG

  1. Zuerst wird das Gemüse gewaschen, geschält und anschließend die Zwiebel kleinwürfelig, Karotten und Erdäpfel würfelig geschnitten. (Der Bärlauch bleibt im Ganzen)
  2. Nun wird in einem Topf das Öl erhitzt und anschließend die Zwiebel kurz angeschwitzt, danach folgen die Karotten und Erdäpfel und auch das wird kurz angebraten. Hier entstehen schöne Röstaromen, die den Geschmack prägen.
  3. Als nächsten Schritt mit Suppe aufgießen und für rund 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  4. Anschließend fügt man den Bärlauch hinzu und dies lässt man für weiter 10 Minuten köcheln.
  5. Zu guter letzt pürieren und abschmecken.

Schreibe einen Kommentar