Pizza

Da möchte man zum Sport fahren, stolpert über die Sporttasche, fällt in die Jogginghose, purzelt aufs Sofa und bestellt sich aus Versehen eine Pizza……
Ach, wäre ja viel zu einfach – wie wäre es mit einer selbstgemachten, etwas gesünderen Pizza? Gemeinsam mit dem Freund und einem Gläschen Wein oder mit Kindern oder alleine mit dröhnender Musik und tanzend die Pizza belegen kann auch Spaß machen.
Hier zu meinem klassischen Rezept:

Zutaten

Teig
1 Pkg. Trockengerm
150 ml Wasser
500 g Vollkornmehl
2 EL Olivenöl
1 TL Salz

Belag
2 Jungzwiebel
250g Schinken
100g Käse
100g Feta
4 Paradeiser
1 Paprika
Salz, Pfeffer, Pizzagewürz

Paradeissauce
4 große Paradeiser
1 EL Paradeisermark
1 TL Zucker
1 Prise Salz
1 Knoblauchzehe

für 4 Personen

Zubereitung

1.  Zuerst wird der Teig hergestellt, indem das Mehl mit den restlichen Zutaten zu einem schönen glatten Teig geknetet wird.

2.  Anschließend wird der Teig für eine Stunde warm gestellt.

3.  In der Zwischenzeit kann man den Belag vorbereiten. Hier schneidet man die Zutaten in feine Stücke und den Käse in Scheiben.

4.  Die Paradeissauce stellt man aus 4 großen blanchierten Paradeiser, 1 EL Paradeisermark, Zucker, Salz und 1 Zehe Knoblauch her.

5.  Wenn der Teig aufgegangen ist, wird er ausgerollt und auf ein Backblech mit Backpapier aufgelegt.

6.  Anschließend kommt die Paradeissauce darauf und danach die Gewürze.

7.Als nächsten Schritt noch die geschnittenen Zutaten darüber streuen und für 25 Minuten bei 180° Heißluft im Rohr durchbacken.

8.  5 Minuten bevor man die Pizza aus dem Ofen holt, kommt der Käse noch oben drauf.

Leave a Reply