Mohnzelten

Mohnzelten – mein erstes Rezept in der neuen Küche! Ich liebe Mohnzelten, aber leider sind sie alles andere als gesund. Daher möchte ich gerne Mohnzelten selber probieren und hier Butter und Zucker reduzieren.
Das Rezept für klassische Mohnzelten verlangt 250g Butter. Ich wage den Schritt und nehme 150g Margarine. Bin gespannt auf das Ergebnis!
Die Zubereitung war einfacher als gedacht und bereits aus dem Backrohr konnte man die Köstlichkeit riechen!
Wahnsinn! So lecker! Ich finde die Menge an Butter immer noch sehr ausreichend und überlege sogar, beim nächsten Mal noch weniger zu nehmen. Bin super begeistert vom Ergebnis und freue mich dieses Rezept mit euch zu teilen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten

Für den Teig
300 g mehlige Erdäpfel
250 g glattes Mehl
250 g griffiges Mehl
150 g Butter
2 Eidotter
Salz
1 TL Backpulver
1 EL Sauerrahm

Für die Füllung
200 g geriebener Mohn
100 g Zucker
Prise Zimt
1 EL Rum
Schluck Milch
1 Ei zum Bestreichen

für 12 Stück

ZUBEREITUNG

  1. Zuerst werden die Erdäpfel gekocht.
  2. Nach dem Kochen werden diese geschält und warm durch die Erdäpfelpresse gedrückt. Anschließend etwas auskühlen lassen.
  3. Als nächsten Schritt die restlichen Zutaten mit der Erdäpfelmasse verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen anschließend im Kühlschrank kühl stellen.
  4. Nun wird die Mohnfülle zubereitet. Hierfür alles in einer Rührschüssel vermengen.
  5. Als nächsten Schritt wird der Erdäpfelteig in einen Strang ausgerollt und in gleichmäßige Stücke geschnitten (bei mir waren es 13 Stücke).
  6. Danach mit den Händen aus der Mohnfülle 13 gleich große Kugel formen und diese beiseitelegen.
  7. Nun wird ein Teigstück in die Hand genommen, mit den Fingern flach gedrückt und in diese kommt eine Mohnkugel. Anschließend die Mohnkugel mit dem Teig ummanteln, in der Hand zu einer Kugel formen und anschließend auf der Arbeitsfläche flach drücken. Dies wird ebenfalls mit den restlichen Teigstücken durchgeführt.
  8. Als nächsten Schritt die flachen Zelten mit einem versprudelten Ei bestreichen und auf ein Backblech legen. (Mit etwas Abstand dazwischen.)
  9. Zu guter Letzt noch mit einer Gabel 3 Mal auf der Oberfläche einstechen und für 20-25 Minuten bei 180°C. Heißluft im Backrohr backen.
  10. Anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen und in ein Gefäß mit Deckel verschließen. (Schützt vor Austrocknung)

Leave a Reply