Zwetschkenkuchen mit Streusel

Bei diesem Zwetschkenkuchen mit Streusel ist es wirklich unmöglich, nur ein Stück zu verzehren! So lecker, dass man noch ein Stück essen will. Der Boden wird aus Germteig gemacht, anschließend werden die halbierten Zwetschken daraufgelegt und diese werden mit Streusel abgedeckt.
Unbeschreiblich gut!

Zutaten

Germteig
500 g Vollkornmehl
1 Pkg. Trockengerm
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
150 ml Milch
50 g Butter

1 kg Zwetschken

Streusel
200 g glattes Mehl
50 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Zimt

Zubereitung

1.  Zuerst gebe ich die Milch und Butter in eine Kassarolle und lasse sie leicht(!) erwärmen. Es ist deshalb so wichtig, dass die Flüssigkeit nicht zu heiß wird, weil beim Aufkochen sonst die Gefahr besteht, dass der Germ abgetötet wird.

2.  Danach vermenge ich alle Zutaten in einer Rührschüssel und gebe die warme Milch mit Butter dazu. Anschließend mit der Hand oder mit Knethaken in einer Rührschüssel gut durchkneten.

3.  Jetzt noch den Germteig mit etwas Mehl bestauben, zudecken und 60 Minuten rasten lassen – bis er zur doppelten Größe herangewachsen ist.

4.  Währenddessen kann man die Zwetschken halbieren und die Streusel zubereiten. Für die Streusel muss man das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und diese mit den übrigen Zutaten mit den Händen zu Streusel reiben.

5.  Nach dieser Stunde wird dieser auf einem Backblech rechteckig ausgerollt.

6.  Als nächsten Schritt den Boden mit den halbierten Zwetschken eng belegen und diese mit den Streusel bestreuen.

7.  Der Kuchen kommt zu guter Letzt noch für rund 40 Minuten bei 170° Ober- und Unterhitze in das Backrohr.

Processed with VSCO with hb2 preset

Leave a Reply