Kirschkuchen

Seit knapp zwei Wochen hat die Kirschsaison begonnen. Mit einem Korb voll Kirschen begebe ich mich in die Küche und backe einen saftig dunklen Kirschkuchen für den Nachmittagskaffee. Durch die Beigabe von Haselnüssen, Semmelbrösel, Muskatnuss und Rum wird der Geschmack außergewöhnlich und harmoniert hervorragend zu den frischen Kirschen.
Da ich das Essen eines „Spuckkuchens“ nicht besonders attraktiv finde, verwende ich gerne einen Kirschentkerner! 🙂 Optional einfach die Kirschen mit einem Messer auseinanderschneiden und die Kerne auslesen.
Die Zubereitung geht rucki zucki – Teig wird auf ein Blech gestrichen, Kirschen werden daraufgelegt, eingedrückt und ab ins Rohr damit.

Zutaten

150 g Butter
100 g Zucker
4 Eier
70 g Kochschokolade
50 g Semmelbrösel
1/16 lt. Rum
70 g geriebene Haselnüsse
100 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz, Muskatnuss und Zimt
250 g Kirschen

für ein Blech

Zubereitung

1.  Als ersten Schritt wird die Schokolade über Wasserbad zum Schmelzen gebracht.

2.  Währenddessen werden die Kirschen entkernt. Anschließend werden die Semmelbrösel mit dem Rum eingeweicht und beiseitegestellt.

3.  Danach Butter schaumig rühren, Zucker und 4 Dotter hinzufügen. Aus dem Eiklar wird der Schnee geschlagen.

4.  Als nächsten Schritt die zerlassene Schokolade, die Haselnüsse, Brösel, die Gewürze und zerlassene Schokolade in den Abtrieb geben und verrühren.

5.  Zu guter Letzt das Mehl und Backpulver nach und nach dazugeben und anschließend den Schnee unterheben.

6.  Der Teig kommt nun in ein hohes Backblech (mit Backpapier) und wird mit den Kirschen belegt und leicht eingedrückt.

7.  Nun noch für 30 Minuten im Rohr bei 180° durchbacken. (Nadelprobe durchführen)

Schreibe einen Kommentar