Knäckebrot

Schnell einpacken und mit zur Arbeit, in die Uni oder zum Tagesausflug nehmen. Ein toller Snack für zwischendurch, in der Früh mit Butter und Marmelade oder am Abend mit Schnittlauch. 

Geht super einfach und man wird reichlich mit hochwertigen pflanzlichen Eiweißen (essentielle Aminosäuren), ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen, vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Darüber hinaus kann der Cholesterinspiegel gesenkt werden und ist wertvoll für das Herz-Kreislauf-System. Die Redewendung „Man ist kerngesund“ kommt also nicht von nirgendwo. 

Das Beste kommt aber noch – meiner Meinung nach kann der Geschmack von selbstgemachtem Knäckebrot jedes herkömmliche Knäckebrot, das im Handel zu kaufen ist, toppen. 

Zutaten

200 g Dinkel-Vollkornmehl
50 g Chiasamen
100 g Leinsamen
100 g Sesam
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
100 g Haferflocken
2 EL Olivenöl 
1 TL Salz
1,5 l Wasser

Zubereitung

1.  Alle Zutaten vermengen und eine Stunde rasten lassen (Samen beginnen zu quellen).

2.  Die Menge auf 3 Backbleche aufteilen und mit den Fingern glattstreichen. 

3.  Bei 150 Grad 10 Minuten backen und danach mit einem Rollmesser oder einem gewöhnlichen Messer in Rechtecke schneiden. 

4.  Für weitere 50 Minuten backen bis sie schön knusprig sind. 

5.  Am Schluss noch auskühlen lassen und vorsichtig auseinander brechen. 

Leave a Reply